Jazz-Workshop-Termine in Würzburg

DRUM-SEMINAR „SKILLS & MYSTERY OF GROOVE“ MIT GUIDO MAY

Das Zauberwort Groove: in der Szene in aller Munde, aber was steckt tatsächlich dahinter? Um hier für Schlagzeuger:innen, aber grundsätzlich alle Musikinteressierten Licht ins Dunkel zu bringen, veranstaltet die Jazzinitiative Würzburg e.V. ein Drum-Seminar mit Guido May. Zusammen mit dem Bassisten Georg Kolb demonstriert und erläutert May nicht nur stiltypische Beispiele aus Funk, Hiphop, Rock, Jazz, Motown-Soul, Rhythm&Blues und Reggae, sondern die Teilnehmer:innen werden auch selbst ans Set gebeten und haben so die Möglichkeit, das Gehörte selbst praktisch unter kompetentem Coaching anzuwenden. Darüberhinaus gibt es Infos über sinnvolle Metronomtechniken und Konzepte zur Verbesserung des Timings. Auch für Bassist:innen eine Empfehlung!

Wo:
Keller Z87
Frankfurter Str. 87 (Bürgerbräugelände)
97082 Würzburg

Wann:
Die neuen Termine 2022 werden noch bekannt gegeben

Teilnahmegebühr: 100 Euro
Mitglieder der Jazzinitiative und Schüler: 50 Euro

Nur mit Voranmeldung

Hinweis: Die Veranstaltung findet unter Beachtung der rechtlich aktuellen Hygienevorgaben statt. Teilnahme nur mit Voranmeldung.

KONZEPT

Beim zweitägigen Drum-Seminar dreht sich alles um die Welt des modernen Schlagzeugs. Neben (professionellen/ambitionierten Hobby-) Musiker:innen, Studierenden der Musikhochschule, sollen auch fortgeschrittenere Schüler:innen der Musikschulen angesprochen werden.
Guido May ist langjährig internationaler Live-/ Studiodrummer und ein erfahrener Lehrer. Unterstützender Ko-Dozent ist der Würzburger E-Bassist Georg Kolb. Neben ihrem Lehrprogramm beantworten sie Fragen anhand konkret gespielter Beispiele.

BIOGRAFIE GUIDO MAY

Guido May (Jahrgang 1968) nahm ab sieben Jahren klassischen Klavierunterricht. 1983 wechselte er zum Schlagzeug mit Unterricht an der „Drummer Focus”-Schlagzeugschule in München und besuchte verschiedene Jazz-Workshops (Burghausen, Erlangen, Ingolstadt, Vermont Jazz Center).
Nach dem Abitur 1988 zog er nach München und begann seine Karriere vor allem im Jazz- und Funkbereich. Er arbeitete mit Künstlern wie Barbara Dennerlein, Klaus Doldinger, Joe Kienemann, Peter O’Mara, Till Brönner, Wolfgang Schmid, Thilo Wolf Big Band, Johannes Enders, Mose Allison, Johnny Griffin, Don Menza, Diana Krall, Claudio Roditi, Chico Freeman, Bamberger Symphoniker Big Band feat. Kenny Wheeler.
Seit 1996 ist er festes Mitglied bei der kürzlich verstorbenen Funk-Ikone, dem James- Brown-Saxophonisten Pee Wee Ellis und spielte u.a. mit Fred Wesley, Maceo Parker, Sheik Lo, Mahotella Queens. Es folgten Goethe-Institut-Tourneen mit Hennessy Jazz-Award-
Gewinner „Café Du Sport“ in Westafrika, Indien und der Türkei.
Seit 2000 Tourneen, Konzerte und CD-Produktionen mit Jazzgrößen wie Benny Golson, The New York Voices, Lynne Arriale, Paul Kuhn, Don Grusin, Larry Coryell, Biréli Lagrène, Joey DeFrancesco, Antonio Faraò, Carleen Anderson Soul Trio sowie seiner eigenen Formation „Groove Extravaganza“. Homepage: www.guido-may.com

Anmeldung zum Drum-Workshop

1 + 1 = ?